Startseite   |   Neuigkeiten   |   Yves-Pascal   |   Elias Lucas   |   Bildergalerie   |   Gästebuch   |   Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

///////////////////////////////////////////

 

Montag, 22.03.2010:

So, nun steht es fest am 15. April hat Elias in Greifswald ein OP-Termin. Da sein rechter Hoden auch nicht mit Hilfe von Hormone an sein ursprünglichen Platz gewandert ist, muss er nun operativ runtergezogen und am Hodensack angeheftet werden. Schade ist es, dass wir nicht einen früheren Termin bekommen haben, denn ab Mitte April kommen beide Kinder zur Eingewöhnung in die Kinderkrippe. Angeguckt haben wir uns die Krippe schon und Yves wollte auch gleich da bleiben. So schnell konnte ich garnicht gucken, als er bei einer Kindergärtnerin auf dem Schoß saß und DIA´s von den Wolf und die 7 Geißlein angeguckt hat. Bei Yves sehe ich auch kein Problem nur bei meinen kleinen Muttersöhnchen......

Heute wird noch eine Flasche aufgemacht, denn ich habe gerade eine Zusage von der Inselklinik Heringsdorf bekommen. Ab 3. Mai fange ich dort als Gesundheits- und Krankenpflegerin an und betreue Kinder die an Diabetes, Stoffwechselerkrankungen und Adipositas leiden. Es hat mir mal wieder das Glück und der liebe Gott geholfen, da ich auch nur diese eine Bewerbung geschrieben habe, Mutti würde jetzt sagen: "Ach Vivi, bei dir mache ich mir darüber auch keine Sorgen." Recht hat sie, bis jetzt konnte ich immer wählen wo ich anfange. Das ist ein reicher Segen. Meine Vorteile: Ich arbeite dort nur in 2-Schichtsystem, also nur Früh- und Spätschicht in Vollzeit (40 Std./Woche). Auch muss ich nicht um 6 Uhr sondern erst um 7 Uhr anfangen und habe daher noch Zeit die Kinder in die Krippe zu bringen.

Enrico kann mir aber nicht die Flasche aufmachen, denn er wollte testen, ob sein Finger sich zwischen eine Walze genauso verhält wie das Blech, welches er verformen wollte und tatsächlich sieht der Finger jetzt anders aus! Hut ab! War sogar mit den Finger zwei Stunden später für drei Tage auf Montage nach Kiel gefahren und teilte mir nur über Telefon mit, das sein Finger ein wenig geschwollen ist. Als er dann wieder zu Hause war und ich den Finger sah, saßen wir ne halbe Stunde später alle im Auto auf den Weg zur Notaufnahme. Ich habe noch nie so ein dicken, blauen, krummen Finger gesehen, wobei der Besitzer nur sagt, das er bestimmt nur verstaucht sei. Pustekuchen, jetzt trägt er ne Schiene und wollte für 3 Wochen einen Schonarbeitsplatz statt eine Krankschreibung, wegen der wirtschaftlichen Lage. Also sitzt er seit heute hinter einen Schreibtisch und ich bekomme einen nicht ausgelasteten Mann nachmittags nach Hause.*ätz*

 

Mittwoch, 17.02.2010:

Sind fast alle wieder gesund. Nachdem ich letzte Woche angefangen habe mit Magen Darm Grippe, Schüttelfrost etc. fing Yves nach 3 Tagen auch damit an, ich hatte ihn gerade Bettfertig gemacht und stellte ihn auf dem Wickeltisch hin und er hatte nix anderes zu tun, als mir in den Mund zuerbrechen. Sehr unangenehm muss ich euch sagen!!! Und 2 Tage später begrüßte mich Elias mit ein Schwall .... aufs Nachthemd. Also verbrachte ich die letzten Tage nur mit Wäsche waschen, Flecken aus Sofa und Teppiche zu reiben, Trinken einflößen.... Yves und mir geht es wieder gut, Elias hat noch Durchfall, behält aber wieder die Nahrung drin. So und nun warten wir, dass unser Papa damit anfängt!.

Zurzeit bin ich mit Bewerbung schreiben beschäftigt. Im Juni endet ja die Elternzeit und ich hab einige gut Stellenanzeigen aus der Zeitung entnommen, die wie für mich gemacht sind. Ich muss ja bedenken, dass unser Kindergarten erst um 6 Uhr aufmacht und als Krankenschwester fängt man ja eigentlich regulär um 6 Uhr an zu arbeiten, von den schönen Schichtdienst ganz zu schweigen. Mal gucken ob es klappt.

Die Kündigungen der Peenewerft sind noch nicht raus, aber "positiv" ist zu sehen, dass es nicht die angekündigten 600 Entlassungen gibt, sondern nur rund 150. Wir wollen hoffen, dass Enrico nicht darunter ist. Wir haben aber ein gutes Gefühl, dass er weiter seine Arbeit behält.

Kommentar zum Video:

Erst als ich mir das Video angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass Yves ja Elias runtergezogen hat, sowas hinterlistiges! Und dann ganz überrascht gucken, kleiner Schauspieler.

Mittwoch, 06.01.2010:

Uns gesht es gut. Beide Kinder sind leicht erkältet, aber trotzdem  nicht zu bremsen. Elias fängt jetzt langsam an sich rutschener Weise fortzubewegen; Enrico meint ja das er bis zu seinen Geburtstag also am 30. Januar krabbeln kann...Das hat er schon bei Yves gesagt, aber nicht welches Jahr, denn er kann bis heute noch nicht krabbeln"grins". Der Papa geht nach 1 Monat Urlaub wieder arbeiten und ich hab ein Kind weniger zu Hause! Er war selber froh gewesen, diese Rasselbande zu entkommen. Yves isst wie ein Scheunendrescher und ich hoffe das bleibt jetzt auch so. Er hat schon einen niedlichen Kullerbauch bekommen und ist total ausgelassen und quirlig, kann aber seinen Bruder im Temprament nicht toppen.

 

Freitag, 25.12.2009:

Wir mussten heute Morgen unseren großen Sohn ins Kranhenhasu bringen. Gründe gibt es viele, aber einer davon hat überwogen. Yves isst seit Wochen nicht mehr richtig, alleine kann er garnicht essen und uns war es nur durch Ablenkung möglich gewesen Essen in ihn " reinzubekommen". Man kann eigentlich sagen dass er sich vor Essen manchmal ekelt oder auch kein Appetit empfindet. Einige von euch können dies auch bestätigen. Seit vier Tagen hat er so gut wie garnichts zu sich genommen, hochgerechnet vielleicht eine halbe Stulle am Tag. Dazu kam hohes Fieber, das wir aber mit Zäpfchen gut in Griff bekamen; Husten hat er schon seit einer Woche und dieser wurde nun auch schlimmer. Die letzten zwei Nächte hat er dann, das wenige was er ass auch mit Durchfall ausgeschieden, sodass wir ihm auch heute morgen vor dem GD baden mussten und erschreckend feststellten, dass unser Sohn nur noch aus Haut und Knochen bestannt. Daher sahen wir uns gezwungen zu Handeln und sind mit ihm ins Krankenhaus gefahren. Dort stellte man eine Unterernährung, eine Angina, Mittelohrentzündung und Verdacht auf Rotavirus fest. Nun muss er midestens eine Woche, vielleicht auch noch länger dort bleiben, aber sein Papa leistet ihm "gerne" Gesellschaft, da er ja Krankenhäuser so mag. 

 

Dienstag, 29.09.09:

Elias: Letzte Woche waren wir zur U4, er wiegt nun 6400 gramm und ist 64 cm groß und damit war Yves in dem Alter 2 cm Größer und 600 gramm schwerer, obwohl wir eigentlich dachten, dass Elias unser Wonneproppen ist.... Er bekam seine zweite Doppelimpfung und die Zweite von Drei Rotateq-Schluckimpfung gegen Rotaviren, die kostet eigentlich pro Impfung 60 €, aber unsere Krankenkasse(TK) übernimmt die gesammten Kosten, da hat es also doch was gebracht die KK zu wechseln;-) Eine schlechte Nachricht ist hingegen, dass er noch einen Wanderhoden hat und wir mit ihm zum Ultraschall in die Kinderchirurgie Greifswald müssen. Ansonsten ist er schon sehr weit entwickelt, er kann sich schon mit seine 3 Monaten an den Händen hochziehen sich schon drehen und gezielt nach Gegenständen greifen, unsere Kinderärztin war sehr verblüfft (man war Yves ein Fauli...im nachhinein) Sabbeln kann er auch schon ordentlich, aber das werdet ihr ja in den Videos sehen, wenn der PC es endlich mal hochgeladen bekommt...!

Yves: Hat letzte Woche seine Zweite Anti-Zecken-Impfung bekommen. Ist wieder happy, dass Papa nicht mehr auf Montage muss und hängt daher wie eine Klette an ihm. Er isst jetzt wieder sehr gut und hat auch ein paar gramm zugelegt, wenn er wieder mal Tage lang schlecht isst, sollen wir ihm laut Arzt, vor dem Essen Sanostol (Traubenzucker+Vitamine+Lebertran) geben. Ansonsten saust er immer noch durch die Stuben, "hilft" mir beim Putzen oder Wäsche aufhängen und gibt Elias ständig Küsschen, dass wird Elias schon langsam über*grins*. Neuerdings kutschiert er seinen Bruder mit Bobbycar`s Wohnanhänger durch die Gegend und beschwert sich wenn er mit dem langen Ding nicht um die Ecken rumkommt.

Zu uns Großen: Ja, also wie gesagt, Enrico ist von der Montage zurück und hat sich gleich im "Doppelpack mitgebracht", spricht er hat zugenommen....aber wenn man jeden Abend schön Essen geht....(oh, oh, hoffentlich liest er das nicht). Man was kann man denn noch von uns berichten???? Wir entwickeln uns irgendwie nicht so schnell weiter, als die Kinder. Haben uns neue Handys geleistet, Enrico ist der Meinung, dass ich ihm langsam zu teuer werde, da ich mir ein Besseres/Teures geleistet habe als er.Das ist der Neid. Naja erst hatte er sich ein Sony Ericsson C902 gekauft und ich mir ein Samsung mit Touch Screen, damit bin ich gut klar gekommen, aber das konnte mir zu wenig, daher habe ich mir ein Sony Ericsson C905 (@Line: ich glaub das hat Thorsten auch,oder) gekauft. Ich glaub mit 8,1 MG Pixel ist es mehr ne Kamera, als ein Handy.

Ansonsten stecken wir schon langsam in den Vorbereitungen zur unserer 60. Jahrfeier der Gemeinde Bansin, die ist zwar erst im Mai, aber es ist trotzdem schon viel zu tun. Wir haben uns für die Fotostrecke + Chronik bereiterklärt. Achso, und ich hatte dann noch die super Idee gehabt, Quarkbällchen oder Waffeln frisch vor Ort herzustellen, weil mir in Erinnerung war, dass Mutti und Tante Jane es mal zum Jugendtreff in Zehdenick gemacht haben und alle Reihenweise dort anstanden; also bekam ich das dann auch noch aufgebrummt....Der genaue Termin steht noch nicht offiziell fest. Jetzt, am Ertntedanksonntag haben wir erst ein mal unser Gemeindefest und dazu darf ich wie vor 2 Jahren meine leckere Kürbissuppe kochen(Rezept findet ihr unter"bunte Herbstrezepte"). Fehlt mir nur noch ein 5 Kilo schwerer Kürbis....

 

Montag, 31.08.09:(Boah fast 2 Monate her)

Kleine Zusammenfassung: Uns ging es gut!  

Taufe, Versieglung, Mutti + Papa hier im Urlaub, Line+Thorsten und Luis hier, mein Geburtstag.....

So nun ist es soweit. 5-6 Wochen Sturmfrei vor Papa. Naja Wochenende kommt er mal vorbeischauen, denn er ist auf Montage in Kiel. Letzte Woche waren wir schon von Mittwoch bis Freitag alleine und haben das ganz gut hinbekommen. Mal sehen wie es weiter läuft........

 

Dienstag, 07.07.09:

Es ist 8:30 Uhr und beide Kinder schlafen noch *jipi*, daher kann ich euch kurz schreiben. Ich kann euch sagen, dass ich nie mehr so kurz hintereinander noch ein Kind bekommen werde. Das nur vorweg.

Die Tage und manchmal auch die Nächte sind ziemlich stressig. Yves ist doch einfersüchtig und möchte auch ständig auf dem Arm umhergetragen werden. Jammert der eine, jammert der andere. Mehr möchte ich nicht dazu sagen. 

Ich bin ehrlich, man muss ja nicht nur alles "schönreden": mir geht es ganz schön an die Nerven und ich hab schon Angst, dass irgendwann der Tag kommt, an dem ich nicht mehr kann oder mir ein Fehler unterläuft. Rico ist eine große Stütze, aber auch er hat ganz schön zu knappern an der Sittuation. Wir müssen uns gegenseitig Aufbauen und dass kostet Kraft, die vielleicht auch immer weniger wird. Hoffen dass es sich bald einspielt, wenigstens haben wir die Koliken von Elias ein wenig unter Kontrolle bekommen. Hatte ja letzte Woche Hilfe von Mutti, Papa und Line als Rico auf Lehrgang war. DANKE für alles. Gestern hat mir auch schon Schwiegervater den großen für ne Stunde abgenommen.

Nachher kann ich bestimmt noch mit Knolli zum Arzt, da er heute Nacht Schnupfen, Husten bekommen hat und heiser ist. Aber, wenn er krank ist, ist er eigentlich ein ruhiger Geselle, mal sehen wie der Tag so wird.

 

Donnerstag, 04.06.09:

Das neunte Enkelkind hat sich immer noch nicht auf dem Weg gemacht. Das Kleine wird wohl ganz eitel und muss sich noch putzen. Naja morgen ist ja auch erst Entbindungstermin. Trotzdem das Warten geht mir langsam auf dem .... Ich schaffe es noch nicht mal mehr zur Kaufhalle zu gehen,  da ES schon so tief  sitzt uns es höllisch auf mein Becken drückt. Mittlerweile ist sogar Knolli zu Fuß schneller als ich *grübel*! 

Wenn sich was neues ergibt, werdet ihr es durch Rico erfahren. Auf der homepage könnt ihr erst wieder Neuigkeiten erfahren, wenn ich aus dem Krankenhaus komme. Enrico hat nach einer Totallöschung kein Zugriff mehr*grins* und immer noch *grummel*.

Donnerstag,30.04.09:

@ Jeannine: Torte hat super geschmeckt. Hab auch wie du die doppelte Menge Sahnefestiger und Tortenguss genommen.Sicher ist sicher.

Puhhhh, ich zähle schon die Tage. Der Bauch ist schon so groß, dass man meinen könnte er würde jeden Moment platzen. Ich werde Täglich darauf angesprochen: "Na sie haben es ja nicht mehr lange, oder?"  Ich: " Doch noch 4-5 Wochen."  Darauf zurück:"Waaaaaaas so lange noch."  oder "Werden es Zwillinge?" Total aufmunternt! Bei Yves hatte ich ja schon einen großen Bauch aber der Jetzige topt das ganze noch mal und man muss bedenken, dass die Kinder jetzt ja NUR noch wachsen! Letztens war ich im Bad beschäftigt und Yves war nebenan in sein Kinderzimmer. Da es so ruhig war wollte ich nach ihm schauen und bog um die Ecke rum blieb im Türrahmen stehen uns schaute in ein vermeintlich leeres Kinderzimmer. Nirgends eine Spur von ihm, bis ich unter mir ein grinsen hörte. Ja ehrlich, die dicke Murmel hat ihm samt seinen Bobbycar verdeckt.

Yves war am Dienstag zur U6. Er misst jetzt 9 Kilo, 77 cm groß, Kopfumfang 44cm. Vorsicht es könnte jetzt stinken: Hab ich einen lieben Sohn, er hat keine Miene verzogen bei seinen zwei Impfungen*stolz*.

Nächsten Dienstag muss ich wieder zum Arzt, da wird dann noch mal Ultraschall gemacht und geguckt, ob es sich wieder in Schädellage gedreht hat.

Yves geht jetzt schon an Tisch und Couch lang aber ist noch total ängstlich, wenn wir mit ihm stehen üben. Krabbeln weiterhin negativ. Ansonsten folgt er mir auf Schritt und Tritt mit sein Bobbycar, auch wenn ich nur mal in die Kammer Papier wegbringen möchte, schwups muss ich aufpassen das ich beim umdrehen nicht über ihm stolper.

Samstag;11.04.09:

Hab leider keine Zeit zum schreiben. Backe gerade Jeannine`s Osterkuchen und danach geht es zu Schwiegereltern Mittagessen.

Mittwoch,11.03.09:

"AU BACKE" bei Knolli kommen endlich die ersten beiden Schneidezähne unten(unmöglich zu fotografieren,immer wieder ist die Zunge vor). Ein Glück hat er sich aber nicht so. Er war bloß in 2 Nächte mal, mitten in unserer eigentlichen Tiefschlafphase, lang wach gewesen und meinte 2 Stunden lang spielen zu müssen aber sonst schreit er garnicht; ab und zu quengelt er mal. Sorge bereitet er uns nur, dass er nichts trinken will. Laut diversen Internetforen, kann das im Zusammenhang mit dem Zahnen stehen. Stimmt das? War es bei euch auch so? Wir haben schon alles ausprobiert: Saft, Milch, Tee, ob warm oder kalt, ob aus der Flasche,Glas oder Tasse. Er trinkt höchstens nur 50-100 ml am Tag. Er war auch vorher nicht der größte "Trinker", aber das macht mir jetzt schon Sorgen.

Sonst entwickelt er sich prächtig. Er fährt jetzt mit sein bobby-car kreuz und quer durch die Stube. Er weiß zwar nicht´s mit dem Lenkrad anzufangen, außer sich daran festzuhalten, aber ganz dumm ist er ja auch nicht, denn wenn er eine Kurve fahren möchte erhebt er sich und "trägt/hebt" das Auto rum. Vorsorglich habe ich um das Auto herum Luftballons zur Schonung meiner Möbelstücke befestigt *grins*. Neuerdings wippt er bei jeder Musik die er hört mit und klatscht in die Hände. Besonders wenn Papa SCOOTER anmacht geht hier bei den beiden die Post ab und ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus. Hoffentlich wird er kein Techno-Fan *angst und bange*! Auch singt er in der Kirche laut mit, wenn er Musik hört: Auf einer Trauung hat er letztens sogar die beiden Geigen überstimmt mit sein lalalala....

Zur Zeit sind wir im Internet auf der Suche nach einen Geschwisterwagen. Eigentlich haben wir uns schon entschieden den von abc design zomm zu nehmen, aber der ist uns mit rund 500 € zu teuer. Jetzt überlegen wir, ob wir einen hintereinander oder einen nebeneinander Sitzer nehmen. Oft sind die Hintereinandersitzer so eng und der jenige der hinten sitzt kann garnichts sehen. Und mit den Nebeneindersitzer kommt man vielleicht nicht überall durch. Keine Ahnung, aber es ist ja noch ein wenig Zeit.

Schnipp schnapp Haare ab hieß es bei mir. Ich wollte mal eine Veränderung auf meinen Kopf wagen und trage jetzt mittellanges Haar. Bis jetzt komme ich gut damit zu recht.

  

Und Knollis Reaktion darauf:

erst so...  ;dann aber doch so... 

Freitag;20.02.09:

Schnee, Schnee, Schnee. Bei uns schneit es nur noch und zwischendurch taut es ein wenig und dann schneit es schon wieder. Grund genug mit Knolli rodeln zu gehen. Nach den  ersten 2 Rodelgängen sah Knolli leicht blass um die Nase aus als er unten ankam, aber dann fand er es doch noch lustig. Leider haben wir davon keine fotos gemacht, schade. Ansonsten findet Yves die Flocken ganz interessant und sitzt oft vorm Fenster, zeigt auf die Schneeflocken und sagt erstaunt "Oh, Oh...." (Bildergalerie)

Kurz notiert:

Ansonsten gibt es zu berichten, dass wir seit 4 Tagen schön durchschlafen können, denn unser Kleiner/sorry Großer wird nicht mehr wach und verlangt eine Flasche. Es ist für mich erstaunlich, dass er von 18:00 Uhr bis 8:00 Uhr ohne Nahrung durchhält. Auch sonst isst er nicht gerade viel am Tag. Das mit dem Töpfchen klappt auch schon ganz gut und wir brauchen pro Tag nur noch 2 Windeln, ja ich weiß wir Geizhalse! Krabbeln ist immernoch tabu und das Laufen an beiden Händen geht schon so schnell, dass man selber nicht mehr hinterher kommt. Zähne sind auch noch nicht zu sehen.

 

 

Donnerstag, 05.02.09:

Ja, ich hab es endlich geschafft euch wieder mit News zu versorgen. Nachdem der Server meine Homepage nicht mehr hochladen wollte, hab ich jetzt wieder alles neu anlegen müssen. Wo der Fehler lag, weiß ich und mein Helfer in der Not ,Andreas, auch nicht so genau. Ich hoffe ihr könnt es mir verzeihen, dass ich noch nicht richtig damit fertig bin und einige Seiten noch fehlen.

Enrico´s Geburtstag haben wir gut überstanden. Vorher war es ganz schön stressig aber es hat sich gelohnt. Zum Glück wurde mir von Mutti und Papa unseren Knolli abgenommen, sodass ich schneller mit den Vorbereitungen fertig wurde, Line und Rico haben ja auch noch mitgeholfen. Auch wenn Lines Arbeit kurz darauf von Rico den Erdboden gleichgemacht wurde und sie kurz vorm Abendbrot noch mal mit Mutti einkaufen und Salat neu schnippern musste *grins*. jetzt kann ich auch schon wieder darüber lachen. Schönen Dank für eure tatkräftige Hilfe, die ich benötigt habe!!! Die Bilder vom Geburtstag könnt ihr euch in der Bildergalerie angucken.

Knolli hat den stress anscheinend nicht so gut verkraftet, da er am Sonntag morgen unser Bett vollkotz.....! Egal ob man ihm Tee, Zwieback... gab, er hat alles wieder sofort erbrochen und hatte heftige Magenschmerzen. Daher wurde es ein richtiger Gammeltag auf der Couch. Abends ging es dann mit Bauchkrämpfe bei mir los etc. Am Montag war dann wieder alles in Ordnung. Yves hat ganz normal gegessen und mir ging es Nachmittags auch wieder super. Das war dann also nur der 24 Std. Virus (hat ganz schön lange gedauert, bis er von Lorsch aus, die Küste endlich erreichte*grins*)

Nun muss ich heute noch Sachen packen, denn morgen fahren wir erst nach Greifswald zum Oralchirurgen(ich muss jedesmal grinsen wenn ich das sage), da Rico dort eine schwierige Wurzelbehandlung bevor steht. Danach geht es weiter nach Zehdenick um dann Samstag zum Musical (Der Schuh des Manitu) nach Berlin zu fahren. Sonntag heißt es dann früh aufstehen und nach Hamburg zum großen ÄmterGD. Das wird stressig!

PS: Die Feindiagnostik hat ergeben, dass wir ein ...... bekommen. Ha, habt ihr gedacht ich verrate es? Nein, nein ,nein. Ich versuche es zu mindestens nicht zu tun. Es ist alles in Ordnung. Das Kleine ist schon 25 cm groß und wiegt 360 g und strampelt schon wie wild in meinen Bauch.

Dienstag.13.01.09:

Unser krankes Häschen ist immer noch nicht ganz gesund. Daher waren wir am Freitag zum Arzt, der eine Bronchitis diagnostizierte. Er nimmt noch 2 mal täglich Antibiotikum, dieser rote Saft schmeckt im sogar! Aber ich glaube dass ihm nur die Pipette interessiert mit der ich die Flüssigkeit aus der Flasche hole. Morgen müssen wir noch ein mal zur Nachuntersuchung. Achso, Jeannine, dass mit den starken Husten und den dadurch entstehenen Brechreiz ist mir jetzt wohl oder "übel" auch bekannt. Hab daher für den Kleinen kein Nachtzeug mehr und er muss jetzt mit Pullover und als "Held in Strumpfhosen" nächtigen. Das gefällt ihm überhaupt nicht, denn ohne sein Schlafsack verfängt er sich ständig in den Gitterstäben und verknotet sich regelrecht darin. Aber zum Glück haben wir ja die Feuerwehr direkt gegenüber, die können ihn dann rausschneiden*grins*. Zur Zeit gewöhnen wir Yves daran aufs Töpfchen zu machen. Das heißt ich pack ihm mir wenn er anfängt zu drücken und setz ihm auf dem Topf, dass findet er so lustig, dass er "sein Geschäft zu machen" dann wieder vergisst. Oder Mutti bekommt es nicht rechtzeitig mit und er hat alles schon erledigt. Aber damit ich nicht ganz so enttäuscht bin, macht er dann trotztdem noch Pipi im Topf. Verstehen kann er das aber noch nicht, am liebsten würde er danach noch darin rumplantschen, Iiiiifui Yves! Da seine gleichaltrigen Wochenstationsfreunde schon halbwegs krabbeln können haben wir es jetzt aufgegeben ihm das beizubringen. Zwar kommt sein Po hoch, aber die Arme liegen ausgebreitet neben ihm und er rutscht mit offenen Mund über den Boden, daher ist er jetzt unser Staubsaugerersatz, der ohne Strohm funktioniert und nur komische Quietschgeräusche macht. Außerdem gefällt ihm das Laufen um so mehr.

Der Papa organisiert schon Bierbänke und -tische für seine Party und misst aus, ob die Couch ins Kinderzimmer passt. Ich glaube, dass wird ein Staatsbesuch. Es werden wohl 20 Gäste erwartet, oder so. Und dass in userer "großen Villa"! Aber trotzdem freuen wir uns schon darauf.

Mir und den kleinen Krümel gaht es auch super, ab und zu merke ich schon wie es strampelt; bin ja jetzt schon in der 20 SSW, also die Hälfte ist geschafft. Am 20. muss ich zum Ultraschall, vielleicht erfahre ich dann auch schon was es wird. Wenn  nicht, dann spätestens am 27., da fahren wir nach Greifswald zur Feindiagnostik. Bin mal gespannt! Enrico wünscht sich ja ein Mädchen. Ich tendiere für 55% zum Jungen, denn ich finde es super zwei Räuber zu Hause zu haben, die mit einander rumtoben und später vielleicht zusammen um die Häuser ziehen. Würden wir es meinen Geschwistern nach machen und drei Kinder haben wollen, dann wäre es mir egal. Aber da mein Mann nur 2 haben möchte (da kann er ja eigentlich nicht viel mitbestimmen,*grins*), finde ich zwei Jungs passender. Naja ich komme halt aus einen Frauenhaushalt und er aus ein Männerhaushalt, daher der Wunsch nach einem Mädchen.

Zu Jeannines kleine Andeutung: Würde Enrico seine Arbeit hier verlieren, könnten wir uns das schon vorstellen. Gesprochen haben wir schon darüber, aber was seine Familie dazu sagen würde....?

Mitwoch, 07.01.09:

Als erstes wollten wir uns noch ein mal bei Mutti und Papa bedanken, dass sie sich den Stress angetan haben und uns somit ein wunderschönes Weihnachtsfest bereiteten. Enrico hat mit erschrecken festgestellt, dass er 5 Kilo zugenommen hat, obwohl er auch viel draußen spazieren war. Sein neuer Vorsatz fürs neue Jahr ist damit ganz klar!

Enrico und ich hatten noch Tage danach mit unseren Schnupfen zu kämpfen. Jetzt kränkelt Knolli mit Schnupfen und Husten umher, und erfreut sich dreimal täglich an seinen nicht gerade gut schmeckenden Hustensaft und diese lästigen Nasentropfen. Er hat schon so eine starke Fobie dagegen entwickelt, dass man ihm garnicht mehr ins Gesicht fassen darf  - dann macht er sich sofort steif und brüllt wie am Spieß, somit müssen wir ihm zu zweit die Nasentropfen verabreichen. Ein Gutes hat es, denn er schläft 10-12 Stunden am Stück nachts durch.

Ich stürtze mich schon langsam aber sicher in neue Vorbereitungen für das nächste anstehende Fest: Ricos zweiten 29. Geburtstag mit 19 Gästen! Vielleicht habt ihr ja mal eine gute Idee was man zum Abendessen machen kann, mir fällt absolut nix ein. Ich denke da an was einfaches wie einen Auflauf, doch ich will nicht jedes Jahr das gleiche machen (Kartoffelauflauf,Hackbällchen Toscana, Pfundstopf...); da ja auch immer die gleichen Gäste kommen:-) Wäre über Vorschläge/Rezepte sehr erfreut und außerdem wird dann auch mal wieder mein Gästebuch gefüllt.

Macht´s gut

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

///////////////////////////////////////////////